Was tun im Notfall?

Ein Notfall ist ein akut lebensbedrohliches Ereignis. Das Auftreten während einer Chemotherapiephase ist selten.

Dennoch möchten wir im Folgenden einige Hinweise und Empfehlungen geben, wann eine Nebenwirkung unter Chemotherapie eine umgehende ärztliche Behandlung erfordert.

  • bei zunehmenden Atembeschwerden (vor allen Dingen in Ruhe)
  • bei Schmerzen, die mit den "üblichen" Schmerzmitteln nicht abklingen
  • bei Temperaturerhöhung von mehr als 38 Grad Celsius - mit oder ohne Erkältungszeichen bzw. Infektzeichen
  • bei massiver Übelkeit mit oder ohne Erbrechen mehr als 2x am Tag obwohl sie die von uns rezeptierten Medikamente gegen Übelkeit eingenommen haben
  • bei Durchfall mehr als 6x am Tag mit oder ohne Unterbauchkrämpfen, dabei zeigen die von uns rezeptierten Medikamente keine Wirkung 
  • bei einseitigen Schmerzen im Arm oder Unterschenkel - mit oder ohne Schwellung

Bei den genannten Symptomen bitten wir Sie, sich umgehend mit uns in Verbindung zu setzen. Außerhalb der Praxisöffnungszeiten erreichen Sie uns über unsere Notfalltelefonnummer, die wir Ihnen zu Beginn der Therapie mitteilen.

Sollten Sie den hausärztlichen Notdienst in Anspruch nehmen, denken Sie an Ihren Therapieplan, damit die Ärzte eine adäquate Behandlung vornehmen können.

Kontakt

MVZ für Hämatologie und Onkologie Düsseldorf GmbH

Grabenstraße 17
40213 Düsseldorf
Telefon 0211 36 77 77 8 - 0
Telefax 0211 36 77 77 8 - 89

 E-Mail schreiben

Öffnungszeiten
Mo., Di., Do. 8 bis 16 Uhr
Mi., Fr. 8 bis 13 Uhr