Kopfhautkühlung

Ergänzendes Behandlungsverfahren für den Erhalt Ihrer Haare trotz Chemotherapie bei Brustkrebs

Eine der häufigsten Nebenwirkungen von Chemotherapie ist der Haarausfall. Wir bieten Betroffenen ein Kopfkühlsystem an, das diesen Nebeneffekt mildert. Die Erfolgsaussichten einer haarerhaltenden Begleitbehandlung mit der Kopfhautkühlung hängen u. a. vom jeweils anzuwendenden Zytostatika-Schema ab. Deshalb vereinbaren Sie bitte in unserem MVZ einen Beratungstermin und bringen dazu alle Ihre Unterlagen mit.

Wie wirkt die Kopfhautkühlung?

Die Kühlung der Kopfhaut verringert die Durchblutung der Haarfollikel und hemmt so die Medikamentenaufnahme durch die Haarwurzelzellen während der Chemotherapiegabe. Dadurch werden diese vor schädlichen Effekten der Therapeutika geschützt. Studien und eigene Erfahrungen haben gezeigt, dass so vielen Patientinnen der vollständige Haarverlust sowie das Tragen einer Perücke erspart werden. 

Kosten

Die Kopfhautkühlung ist keine Kassenleistung. Das bedeutet, dass die Patientinnen die Maßnahme selbst bezahlen müssen. Im persönlichen Gespräch klären wir darüber auf und erstellen einen individuellen Kostenplan. 

Weitere Informationen

Kontakt

MVZ für Hämatologie und Onkologie Düsseldorf GmbH

Grabenstraße 17
40213 Düsseldorf
Telefon 0211 36 77 77 8 - 0
Telefax 0211 36 77 77 8 - 89

 E-Mail schreiben

Öffnungszeiten
Mo., Di., Do. 8 bis 12.30 und 13.30 bis 16 Uhr
Mi., Fr. 8 bis 13 Uhr